VAUDE startet ein umfassendes Lieferanten-Management im internationalen Raum

VAUDE hat sich schon bisher mit großem Engagement für hohe ökologische und soziale Standards in der gesamten globale Lieferkette eingesetzt. Nun geht der Outdoor-Ausrüster wieder einen Schritt weiter. Vor kurzem startete VAUDE ein umfassendes Lieferanten-Management, im internationalen Raum auch bekannt als Vendor Management.

Damit bietet VAUDE seinen Produzenten und Materiallieferanten weltweit umfassende Unterstützung, um hohe ökologische und soziale Standards zu gewährleisten und das Bewusstsein für gute Arbeitsbedingungen zu erhöhen. Dies ist eines der großen Themen im neuen Nachhaltigkeitsbericht von VAUDE, der seit August online ist. Mit dieser Plattform bietet VAUDE umfassende und transparente Informationen und Kennzahlen zum Unternehmen und zu zahlreichen Nachhaltigkeitsthemen. VAUDE veröffentlicht diesen Bericht jährlich nach dem internationalen Standard der Global Reporting Initiative (GRI).

Die Lieferkette der VAUDE Produkte ist sehr komplex, international weit verzweigt und birgt etliche ökologische und soziale Herausforderungen. Um trotzdem faire Arbeitsbedingungen, Umweltfreundlichkeit und eine hohe Qualität gewährleisten zu können, hat VAUDE ein umfassendes System entwickelt, das Partnern einen Leitfaden bietet und sie während der gesamten Geschäftsbeziehung unterstützt. Das VAUDE Lieferanten-Management basiert deshalb auf drei Säulen: Soziale Verantwortung, Qualitätsmanagement und Umweltmanagement.

Partnerschaftliches Lieferanten-Management
VAUDE ist sich der Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt bewusst und möchte dieses Bewusstsein auch in den Produktionsländern stärken. In partnerschaftlichen Beziehungen arbeitet VAUDE gemeinsam mit seinen Partnern daran, die Produktion effizienter zu gestalten und dadurch die ökologischen Auswirkungen zu minimieren. Alle Produzenten und Lieferanten sind außerdem durch die MRSL (Manufacturing Restricted Substance List) und andere Verträge dazu verpflichtet, hohe ökologische Standards einzuhalten. Obwohl VAUDE mit vorgelagerten Stufen der Wertschöpfungskette, wie beispielsweise der Herstellung textiler Materialien, keine direkte Geschäftsbeziehung hat, bietet das Unternehmen volle Transparenz und arbeitet mit Produzenten und Lieferanten sowie deren Vorlieferanten eng zusammen. VAUDE unterstützt die Lieferanten und Produzenten durch eigene Mitarbeiter in Asien, die Experten für Sozial-, Umwelt- und Qualitätsstandards sind und auch die Landessprache sprechen. Sie führen regelmäßige Kontrollen bei den Partnern in der ganzen Lieferkette durch und unterstützten sie auch bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen. Dank der konsequent nachhaltigen Unternehmensausrichtung ist VAUDE Vorreiter bei der Implementierung von fairen Arbeitsbedingungen bei Produzenten. Dafür hat VAUDE den Leader-Status von der Fair Wear Foundation erhalten. Durch umfassende Schulungsprogramme hat VAUDE auch bei der Reduzierung der Umweltbelastung bei Materiallieferanten schon viel erreicht. Diese hohen Standards sollen Schritt für Schritt in der gesamten Lieferkette umgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.