Nachhaltigkeits-Indikatoren sollen Chemie-Branche transparent machen

Große Runde: Diskussion mit Kai Beckmann, Kurt Bock und Michael Vassiliadis (Zweiter, Dritter und Vierter von links). Foto: Nürnberger

In der Industrie fehlten bisher Indikatoren, mit denen sich ökonomisches, soziales und ökologisches Handeln überprüfen ließe. Das soll sich in der Chemie-Branche mit den – vom Verband der Chemischen Industrie, der Chemie-Gewerkschaft IG BCE sowie dem Bundesarbeitgeberverband Chemie – neu festgelegten 40 Indikatoren jetzt ändern. „Es ist unser Anliegen, Transparenz bei den Fortschritten unserer Branche auf dem Weg einer nachhaltigen Entwicklung herzustellen. Gleichzeitig wollen wir die Indikatoren auch als Treiber nutzen. Sie werden zeigen, wo die Branche bereits gut ist und wo sie besser werden kann“, so VCI-Präsident Kurt Bock bei der Vorstellung der Indikatoren in Berlin im November 2016.

Die Indikatoren halten unter anderem fest, ob die Löhne gerecht sind, wie es mit der Rentabilität aussieht, wie die Arbeitsbedingungen sind, wie viele Ausbildungsplätze es gibt, wie modern die Umweltstandards sind, wie viele Azubis übernommen werden und wie hoch die Treibhausgasemissionen sind.

2017 werden erstmalig die Daten von 2016 ausgewertet, 2018 sollen sie dann veröffentlicht werden. Nach der Veröffentlichung soll mit Befragungen überprüft werden, ob das Richtige gemessen wird und ob die Indikatoren exakt genug sind.

Nachhaltigkeit ist mehr als nur der Umweltaspekt

Die Indikatoren bewerten Entscheidungen und Handeln der Branche nicht nur nach Umweltaspekten, sondern auch danach, ob sie zu mehr Wettbewerbsfähigkeit, guten Arbeitsbedingungen und positiven Beiträgen für die Gesellschaft führen. Dass Nachhaltigkeit weitaus mehr als nur der Umweltaspekt ist, zeigt sich in der Gewichtung der Indikatoren. Allein 17 bilden den sozialen Fortschritt ab und beziehen sich auf Aus- und Weiterbildung oder die Altersversorgung beispielsweise.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*